Wikidata:Alternative Konten

This page is a translated version of the page Wikidata:Alternate accounts and the translation is 100% complete.

Obwohl Bearbeiter im Normalfall nur ein einziges Konto verwenden sollten, kann es bestimmte Gründe geben verschiedene Benutzerkonten zu haben. Solche zusätzlichen Konten werden alternative Konten genannt.

Überblick

Es wird erwartet, dass Bearbeiter in erster Linie von einem einzigen Benutzerkonto aus arbeiten, das von einer einzigen Person benutzt wird. Es gibt eine Reihe von Umständen, die unten aufgeführt sind, bei denen alternative Konten als akzeptabel gelten. Alternative Konten können Namen haben, die es nicht offensichtlich machen, dass es sich um alternative Konten handelt und können Namen haben, die es nicht unmittelbar offensichtlich machen, zu welchem Hauptkonto sie gehören, aber sie müssen an gut sichtbarer Stelle zum Hauptkonto verlinken. Alle alternativen Konten müssen offengelegt werden falls das Hauptkonto für irgendeine Position kandidiert, die eine Diskussion der Gemeinschaft erfordert (Bot, Administrator, Bürokrat, Checkuser oder Oversighter).

Mit Ausnahme der bestätigten Benutzer, IP-Sperren-Ausgenommenen, Bots, Fluter, Automatischen Kontrollierer, Eigenschaftenersteller und Rollbacker dürfen Autoren erweiterte Rechte nur auf dem Hauptkonto haben. Falls jemand entdeckt wird, der zusätzliche Benutzerrechte oder erweiterte Rechte wie die des Übersetzungsadministrators, Administratoren, Bürokraten, Checkusers oder Oversighters auf mehr als einem Konto einsetzt, ist das ein Grund für sofortigen Entzug aller dieser Rechte auf allen Konten. Angestellte von Wikimedia und WMDE sind von den Regeln für Mehrfachkonten mit erweiterten Rechten ausgenommen. Die einzige andere Ausnahmen sind Administratoren, die einen "Adminbot" nach Bestätigung durch die Gemeinschaft entsprechend den Regeln für Bots auf einem eigenen Konto mit dem Sysop-Flag betreiben.

Erlaubter Gebrauch von alternativen Konten

Beachte: Die Liste unten ist nicht vollständig. Andere Formen des Gebrauchs können bestehen, die nicht erwähnt sind.
  • Sicherheit: Da öffentliche Computer Trojan horse (Q14639) oder keystroke logging (Q309396) haben können, dürfen Benutzer zusätzliche Konten anlegen um die Kaperung ihrer Hauptkonten zu verhindern.
  • Tests und Probeläufe: Benutzer die viele Skripts und andere Helferlein einsetzen, können den Wunsch haben ein zweites Konto ohne alle Zusatzfunktionen zu betreiben, um sehen zu können wie Dinge bei anderen Benutzern erscheinen. Ebenso für Demonstrationszwecke für das Training neuer Benutzer, um zu zeigen wie Wikidata standardmäßig angezeigt wird.
  • Doppelgängerkonten: Ein doppelgänger (Q461363)-konto ist ein zweites Konto, das mit einem Benutzernamen ähnlich zum Hauptkonto erstellt wird, um zu verhindern, dass der Name von jemand anderem genutzt wird. Solche Accounts sollten nicht benutzt werden für Bearbeitungen.
  • Fluter: Benutzer, die sehr viele manuelle oder halbautomatische Bearbeitungen vornehmen und häufig das Fluter-Flag einsetzen, haben eventuell aus organisatorischen Gründen den Wunsch ein zweites Konto für diese Zwecke zu betreiben.
  • Bots: Benutzer die Bots betreiben oder automatisierte Bearbeitungsskripte, müssen ihre Bots von alternativen Benutzerkonten aus betreiben.

Alternative Konten müssen öffentlich angegeben werden und die Benutzerseiten der Alternativkonten müssen an leicht sichtbarer Stelle auf das Hauptkonto verlinken. Übliches Verfahren sind Weiterleitungen der Benutzer- und Diskussionsseite der Alternativkonten auf das Hauptkonto, Benutzen einer Vorlage wie {{Bot}}, die das Hauptkonto angibt, oder Erstellen eines verlinkten Texts oben auf der Benutzerseite. Wenn Alternativkonten nicht auf das Hauptkonto verlinken, gelten sie nicht als legitime Alternativkonten.

Unzulässiger Gebrauch von Alternativkonten

Der Einsatz von Mehrfachkonten für unzulässige Zwecke wird als Sockenpuppen oder als Sockenspielerei bezeichnet. Unzulässige Zwecke umfassen Versuche andere Benutzer zu betrügen oder in die Irre zu führen, Diskussionen zu stören, Kompromisse zu verhindern, Sanktionen zu umgehen oder um auf andere Weise die Standards und Regeln zu verletzen.

  • Diskussionen Manipulieren: Ein Versuch die Ergebnisse einer Diskussion zu verändern durch den Einsatz mehrerer Konten ist unabhängig von der Absicht niemals akzeptierbar. Beispiele für den Einsatz von Alternativkonten zur Manipulation von Diskussionen schließt ein den Einsatz von Mehrfachkonten um die Ergebnisse zu verbessern, benutzen eines Kontos zum Einbringen von Strohmannargumenten, oder Benutzen von Alternativkonten die als neutrale dritte Meiung oder als neutraler Beobachter erscheinen.
  • Umgehen von Sanktionen oder Benutzersperren: Alternativkonten, auch legitime Alternativkonten dürfen nicht benutzt werden, um Sperren oder Bearbeitungsbeschränkungen zu umgehen. Solange nicht anderweitig vom Administrator ausdrücklich erlaubt, sind alle Sperren oder Beschränkungen gegen den Hauptaccount auf die Person bezogen, die sich des Kontos bedient, unabhängig davon, welches Konto sie benutzt. Es sollte nicht erwähnt werden müssen, dass die vorherige Erstellung von Einmalkonten zum Zwecke des Vandalierens, zum Belästigen oder um anderweitig unrichtige oder böswillige Bearbeitungen vorzunehmen, in der Hoffnung, dass das Einmalkonto nicht zur Person zurückverfolgt werden kann, nicht akzeptierbar ist.
  • Accounts die keinen produktiven Zweck haben: Mit Ausnahme von Doppelgängeraccounts wird erwartet, dass alternative Accounts benutzt werden um konstruktiv am Projekt mitzuarbeiten. Ein Alternativkonto zu erstellen um damit herumzualbern oder nur um ein Alternativkonto zu haben, obwohl nicht ganz so streng gesehen wie die obigen Punkte, wird immer noch als unzulässiger Einsatz von Alternativkonten betrachtet.

Es sollte auch beachtet werden, das ausloggen oder anderweitig die Benutzung von IP-Adressen um solche Sachen zu machen auch als unzulässige Benutzung behandelt werden.

Umgang mit unzulässigen Konten

In Fällen wo das Verhalten nicht völlig eindeutig ist, kann eine Untersuchung durch CheckUser auf Wikidata:Requests for checkuser beantragt werden. Die Administratoren dürfen sich auch auf veröffentlichte Ergebnisse von Checkusern in anderen Projekten beziehen, wie etwa Nachforschungen zum Einsatz von Sockenpuppen, und das Nutzerverhalten heranziehen, um zu entscheiden, ob mehrere Konten von der selben Person betrieben werden.

Unzulässige Mehrfachkonten werden fast immer unbegrenzt gesperrt. IPs die sich an Sockenspielereien beteiligen, werden im allgemeinen blockiert für einen Zeitraum zwischen wenigen Wochen und einem Jahr, da unbegrenzte Sperre von IP-Adressen nicht empfohlen wird.

Abhängig von den individuellen Umständen und abhängig davon, ob das, was von dem unzulässigen Alternativkonto getan wurde oder nicht ein erstes Vergehen ist, können die Administratoren auswählen, ob sie das Sockenhauptkonto verwarnen als Betreiber eines unzulässigen Sockenkontos, ob sie den Hauptaccount sperren für eine bestimmte Zeit, oder ob sie das Hauptkonto unbegrenzt sperren, zusätzlich zur unbegrenzten Sperre der Alternativkonten.